Die Maus

Die Hausmaus (Mus musculus) – ist heute in ganz Polen verbreitet. Im Sommer lebt sie auf den Feldern, in Gärten und Obstgärten. Im Winter sucht sie Zuflucht im Haus, insbesondere aufgrund von Unaufmerksamkeit des Einwohners (geöffnete Türe). Die Hausmaus ist das ganze Jahr über fortpflanzungsfähig. Bis zu acht Würfe mit durchschnittlich 4 bis 16 Jungen im Jahr sind möglich. Die Hausmaus lebt durchschnittlich 2 Jahren. Sie macht lange, gerade, unterirdische Gangsysteme aber das Mausneste befinden sich unter Baumwurzeln oder in Wohn- und Wirtschaftsgebäuden. Obwohl die Hausmaus in der Nähe des Menschen meist nachtaktiv ist, ist sie auch bei Tag anzutreffen. Hausmäuse sind sogenannte 

Allesfresser. Sie suchen nach Nahrung bevorzugt in Schöbern, Scheunen, Speichern und Häusern. Weil sie keine Essensvorräte anlegen, verzehren sie Insekten, Getreidekörner, Maiskorne, Obst und Gemüse und Lebensmittelvorräte in Speichern und Speisekammern. Wo sie fressen, kann man dann kleine Tierextremente finden. Auf vielen Getreidefeldern werden von ihnen enorme Schaden angerichtet. Immer häufiger ist die Hausmaus aber auch in Häuser anzutreffen, wo sie Verpackungen zerbeißt, Klamotten, Lederaccessoires und Bücher zerstört, um mit den verbleibenden Resten ein Nest errichtet.

Die Brandmaus (Apodemus agrarius) - diese relativ kleine Langschwanzmaus kommt in Gemüsegärten, Obstgärten, Wiesen, Feldern, am Waldrand und im Gebüsch. Die Brandmaus hat spezifische Färbung, dank deren man sie ohne Zweifeln von Hausmaus unterscheidenkann. Von Brandmäuse gemachte Höhle sind gerade, lang und in geringer Tiefe. Die Fortpflanzung findet von April bis September statt. Die Würfe umfassen 2-9 Junge, und finden 3- bis 4-mal statt. Die Brandmaus lebt durchschnittlich 1,5 Jahre. Sie ist ein sogenannter Allesfresser d.h. sie ernährt sich von alles, was sie in konkreter Jahreszeit findet.

Die Waldmaus (Apodemus sylvaticus) -  ihre tiefen Erdbaue haben zwei Eingänge und eine Nest- und eine Vorratskammer. Bis zu viermal im Jahr bringt das Weibchen 2-8 Jungen zur Welt. Die Waldmaus lebt durchschnittlich 1,5 Jahre. Die Nahrung besteht aus Samen aller Art, tatsächlich aber auch Insekten. Sie lebt in Parks, Wäldern, Obstgärten und Gärten.  

DDD Serwis

mgr inz. Mateusz Krzyzowski

+48 506 11 77 11
+48 663 11 77 11

Email: dddserwis@wp.pl 

Wielka 59/14
53-338, Wroclaw