Die Feldmaus

Die Feldmaus (Microtus arvalis) – einer der gefühligsten Schädlinge, der kann Bäume und Strauche in Ihrem Garten zerstören. Sie macht ihre Höhle in Plätzen, die baumbestanden aber auch gut besonnt sind. Sie überwintert in einer Höhle, vor allem auf Brachland, Wiese und am Waldrand. Im Winter mache sie Gangsysteme aus Boden und Grass, oft treibt sie auch ihr Nest auf dieBodenoberfläche. Bis zu sieb mal im Jahr bringt das Weibchen 4-9 Jungen zur Welt. Die Schädlinge leben von 2 bis 4,5 Monaten. Die Feldmaus frisst zuerst alles, was sie vor dem Nest finden kann. Nachdem verbreitet es sich von selbst um weiter vollwertige Nahrung zu suchen. Sie frisst saftige und kalorienarme Pflanzen u.a. Gras, Karotten und Rüben.  Im Herbst und Winter ernähren sich diese Schadlinge mit Unkraut-Körner und Sämereien. Die Feldmaus zähltzu den gefährlichsten Schädlingen von Bäumen. Wegen zerstörten Wurzeln sind die Bäume immer schwächer und werden durch den Wind gebrochen.    

DDD Serwis

mgr inz. Mateusz Krzyzowski

+48 506 11 77 11
+48 663 11 77 11

Email: dddserwis@wp.pl 

Wielka 59/14
53-338, Wroclaw